Presseschau

Basler Zeitung vom 20.03.2017

Der Aufruf

Muttenzerkurve will Mitglieder mobilisieren

Basel. Dass die Fans des FC Basel beschäftigt, was aktuell hinter den rotblauen Kulissen läuft, kann nicht überraschen. Es geht schliesslich um die Zukunft ihres Herzensclubs, seit publik wurde, dass Bernhard Burgener auf Bernhard Heusler folgen soll und der Besitzer wechselt. Nachdem am Donnerstag ein vom Verwaltungsrat eingesetztes Gremium dem Konzept des designierten Präsidenten zugestimmt hat, meldet sich die Basis: Vor dem Heimspiel gegen GC verteilten Exponenten der Muttenzerkurve ein Flugblatt, auf dem sie die FCB-Mitglieder dazu aufrufen, an der ausserordentlichen Generalversammlung (GV) vom 7. April und damit am demokratischen Prozess teilzunehmen, der von der aktuellen Führung angeboten wird. Da muss die Versammlung dem Burgener-­Konzept zustimmen, damit am 9. Juni an der ordentlichen GV der Führungswechsel vollzogen werden kann. Im Text wird keine Stimmung gegen ­Burgener gemacht und geschrieben, dass eine neue Führung eine Chance verdient habe. Gleichzeitig sei dieser aber auch auf die Finger zu schauen und müsse sie sich das Vertrauen der Fans, das sich Heusler und Co. erarbeitet hätten, erst noch verdienen. olg


www.baz.ch

Zurück